Aufstellungen

Im Laufe meiner Aus- und Fortbildungen bin ich auch mit Aufstellungsarbeit in Berührung gekommen.

 

Ich erkannte, dass Probleme, versteckte Mankos und Ungleichgewichte in Systemen ( Z.B.: Familien, Organisationen, Firmen, Persölichkeitsanteile) auf diese Weise sichtbar gemacht werden können. Und durch sanftes Einsetzen verschiedener Techniken, den "Elementen" und gleichzeitig dem gesamten System geholfen wird.

Meine Vorgehensweise:

 

Als erstes wird das Problem besprochen, mit dem sie kommen.

Der zweite Schritt ist, dass ein Ziel festgelegt wird: Was soll für das System und die einzelnen Anteile erreicht werden?

 

Das kann z.B. Harmonie in der Familie sein, effektives und gewinnbringendes Arbeiten in einem Unternehmen oder auch ein optimales Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.

 

Als Stellvertreter benutze ich bunte Teppiche, um jeden Anteil seinen Raum zu geben. Sie und ich fühlen uns in die jeweiligen Elemente und das Gesamte ein. So werden Dinge und Zusammenhänge sichtbar, die sonst im Verborgenen geblieben wären.

 

Mithilfe der verschiedenen Balancetechniken wird der optimalste Zustand erarbeitet, der im Moment möglich ist.

Und ob es noch unterstützende Maßnahmen im Anschluß braucht. 

 

Wann ist eine Aufstellung sinnvoll?

  • Streit in der Familie, im Freundeskreis
  • bei ausbleibendem Erfolg privat, schulisch und beruflich
  • wenn die verschiedenen Abteilungen in der Firma nicht optimal zusammenarbeiten
  • Sie haben die Qualifikation, doch ihre Kollegen bekommen die Beförderung
  • Erfolglose Partnersuche
  • Wenn der innere Kritiker oder der "innere Schweinehund" zu mächtig ist und persönliche Ziele sabotiert
  • u.v.m.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Schulz